Welche MCU-Filme und Disney+-Serien sollte man sich vor The Marvels ansehen?

Welche MCU-Filme und Disney+-Serien sollte man sich vor The Marvels ansehen?

Im Gegensatz zu anderen Kinophänomenen geht das Marvel Cinematic Universe (MCU) weit über die Filme hinaus. Zuschauer haben nun auch die Möglichkeit, TV-Serien und Sondersendungen zu erleben, die die epischen Geschichten noch weiter ergänzen und vertiefen.

Mit der bevorstehenden Veröffentlichung des Films „The Marvels“ werden Fans auf jeden Fall die Reise der Charaktere nachverfolgen wollen, bevor sie in die Kinos gehen. „The Marvels“ ist die direkte Fortsetzung von „Captain Marvel“ aus dem Jahr 2019, in dem Carol Danvers, gespielt von Brie Larson, vorgestellt wurde. In diesem neuen Film wird sie sich mit der Tochter ihrer besten Freundin, Monica Rambeau, alias Photon, und ihrem größten Fan, Kamala Khan, alias Ms. Marvel, zusammentun.

Obwohl diese Helden noch nicht sehr lange im Marvel Cinematic Universe vertreten sind, gibt es bereits zahlreiche Projekte, die die Zuschauer noch einmal besuchen möchten, um optimal auf „The Marvels“ vorbereitet zu sein. Hier sind die wichtigsten Filme und Serien, die Sie sich (erneut) ansehen sollten, bevor Sie in „The Marvels“ eintauchen.

##Captain Marvel

„Captain Marvel“ erschien 2019 und ist der wesentliche Ausgangspunkt, um die Geschichte von Carol Danvers und ihren Kräften zu verstehen. Der Film führt uns zurück in die 90er Jahre, als Carol, damals bekannt als Vers, an der Seite des Kree-Imperiums kämpft. Doch als sie sich auf der Erde wiederfindet, entdeckt sie ihre Vergangenheit und beginnt zu verstehen, wer sie wirklich ist. Dieser Film ist ein Muss, um die Ursprünge von Carol Danvers zu verstehen.

##Avengers: Endgame

In „Avengers: Endgame“ schließt sich Carol Danvers den Avengers an, um gegen Thanos zu kämpfen. Dieser Film aus dem Jahr 2019 zeigt die Folgen von „Infinity War“ und wie Carol Danvers den Avengers hilft, für die Rettung des Universums zu kämpfen. Dies ist ein wichtiger Schritt auf Carol Danvers’ Reise und es ist wichtig, ihn noch einmal zu betrachten, um ihre Beteiligung an „The Marvels“ zu verstehen.

## WandaVision

Eine der Hauptfiguren von „The Marvels“, Monica Rambeau, war auch in der TV-Serie „WandaVision“ zu sehen. In dieser Serie begleiten wir Wanda Maxinoff nach den Ereignissen von „Endgame“, während sie in einer kleinen Stadt namens Westview eine alternative Realität erschafft. Monica Rambeau ist eine der Menschen, die versuchen, diese Realität zu verstehen und zu meistern. Diese Serie ist eine wesentliche Ergänzung zum Verständnis von Monicas Reise, bevor sie sie in „The Marvels“ findet.

## Frau Marvel

Vor ihrem ersten Auftritt auf der großen Leinwand in „The Marvels“ wird Kamala Khan die zentrale Figur der Fernsehserie „Ms. Wunder”. Diese Serie erzählt von ihrer Reise von einem gewöhnlichen Mädchen zu einer Superheldin mit erstaunlichen Kräften. Auch der Armreif, der in den Trailern zu „The Marvels“ zu sehen ist und im Film eine entscheidende Rolle spielt, wird in dieser Serie vorgestellt. Es ist daher wichtig, „Ms. Marvel“, um Kamala Khans Reise zu verstehen.

## Geheime Invasion

„Secret Invasion“ ist eine Serie, die Verbindungen zu „The Marvels“ haben könnte, da sie einige der Handlungsstränge aus „Captain Marvel“ berührt. Die Serie zeigt Nick Fury, eine der Schlüsselfiguren aus „The Marvels“, und untersucht die Folgen der Invasion der Skrulls, dieser Außerirdischen, die das Aussehen anderer Menschen annehmen können. Obwohl die Helden von „The Marvels“ nicht direkt beteiligt sind, ist es möglich, dass einige Elemente dieser Serie mit der Handlung von „The Marvels“ verknüpft sind.

Neben diesen Schlüsselprojekten gibt es noch weitere Filme und Serien, die einen Bezug zu den Charakteren von „The Marvels“ haben, aber für das Verständnis der Handlung des nächsten Films nicht unbedingt erforderlich sind. Für absolute Fans, die alles über die Herkunft und Interaktionen der einzelnen Charaktere wissen möchten, könnten diese Projekte jedoch eine angenehme Überraschung sein.

Um bestens vorbereitet zu sein und kein Detail des Marvel Cinematic Universe zu verpassen, empfiehlt es sich, die Filme „Guardians of the Galaxy“, in denen das Kree-Imperium vorgestellt wird, und „Captain Marvel“ (erneut) anzusehen, sowie die Serie „Agents of“. SHIELD“ und „Agent Carter“, die die Geschichte von Nick Fury vertiefen. Diese Projekte sind zwar nicht notwendig, um „The Marvels“ zu verstehen, bieten aber einen ganzheitlicheren Blick auf das Marvel Cinematic Universe.

Zusammenfassend lässt sich sagen, dass es viele Projekte gibt, die man (noch einmal) ansehen muss, bevor man „The Marvels“ in die Kinos geht. Wichtige Filme und Serien wie „Captain Marvel“, „Avengers: Endgame“, „WandaVision“, „Ms. Marvel“ und „Secret Invasion“ ermöglichen es Ihnen, in die Geschichte der Hauptfiguren des Films einzutauchen. Packen Sie also Ihre Snacks ein und machen Sie es sich für einen MCU-Marathon gemütlich, bevor „The Marvels“ herauskommt.

Quelle: www.cbr.com

Avatar-Foto

Sylvain Métral

J'adore les séries télévisées et les films. Fan de séries des années 80 au départ et toujours accroc aux séries modernes, ce site est un rêve devenu réalité pour partager ma passion avec les autres. Je travaille sur ce site pour en faire la meilleure ressource de séries télévisées sur le web. Si vous souhaitez contribuer, veuillez me contacter et nous pourrons discuter de la manière dont vous pouvez aider.