The Mosquito Coast – Ziegenkopf-Taco – Rezension

The Mosquito Coast – Ziegenkopf-Taco – Rezension

Folge 6 von Die Mückenküste hat den Schwung etwas erhöht, indem wir uns in eine Richtung bewegt haben, die wir wahrscheinlich kommen sahen: Nachdem Richard wieder im Bild ist, will Margot ihn jetzt an die FBI weiterleiten – aber das Problem ist, dass sie Allie auf der Spur sind – nachdem sie ihn belauscht haben der Konferenz, der er, Überraschung Überraschung, mit William Lee nach einer hektischen Reihe von Sequenzen, die das Beste aus dem Budget von AppleTV+ herausholten, entkommen konnte, aber die Show fühlt sich jetzt völlig überflüssig an – als würde sie sich im Kreis drehen. Abgesehen davon – diese Episode hat uns dabei geholfen, ein paar Fehler zu korrigieren und uns auf einen Kurs zum Endspiel zu bringen – werden wir daran erinnert, wo Margot und Allie stehen, Allie möchte verzweifelt an dieser kleinen Utopie von ihm festhalten, die er zusammen hat, während Margot eine will Leben für sich.

Die Kinder ringen immer noch mit dem Wissen, dass Margot sie angelogen hat, und Charlie, der immer die Quelle des Dramas in dieser Staffel ist, glaubt Charlie, nachdem er von Dina erfahren hat, dass Richard weggebracht wird und seine Mutter in Ordnung sein wird – ohne zu ahnen, dass Margot möglicherweise genauso ist rücksichtslos wie Allie und kann ihre eigene Agenda haben. Er richtet eine Waffe auf Richard und schießt fast auf ihn, aber es bleibt leer – und Richard gewinnt die Oberhand, nimmt die Waffe und lässt Charlie zurück, nachdem er daran erinnert wurde, dass Menschen von Natur aus gut sind, also machen sie ihre Feinde schlimmer, als sie es beabsichtigt haben – Ariyon Bakare hat fantastische Arbeit geleistet, indem er seine Angst vor Charlie mit der auf ihn gerichteten Waffe verdeutlichte – Charlie hat schon früher getötet, und eine der großen Fragen der zweiten Staffel war bisher: Kann er es noch einmal tun und was tut das? ihn jetzt machen? Gabriel Bateman leistet solide Arbeit darin, sich mit dem Material auseinanderzusetzen, das ihm gegeben wurde.

Isela verrät Allie, dass sie immer noch Team Allie ist, aber sie spielt auf beiden Seiten – sie muss manchmal mit Lees Leuten zusammenarbeiten, um zu bekommen, was sie wollen. Dass die beiden zusammenarbeiten, hat den Fortsetzungs-Trope angekreuzt, dass Bösewichte mit den Guten zusammenarbeiten, um ein größeres Übel zu bekämpfen, und es ist klar, dass etwas Größeres kommt – aber Die Mückenküste ist sich nicht sicher, ob es uns noch sagen will, was es ist. Es hat sich – wie immer, seine Karten dicht auf der Brust gespielt, ebenso sehr hat es sich die Kritik zu Herzen genommen, den Zuschauern nicht zu viel über die erste Staffel zu erzählen.

Eine weitere Sache, die ich über diese Episode sagen möchte, ist die; wenn Sie verwenden möchten Kokosnuss von Harry Nilsen, sollten Sie besser wissen, dass Sie so gut wie Tarantino sind – und ich glaube nicht, dass diese Show schon so weit ist. Es bereitet die Bühne schön vor: Margot hintergeht mindestens einen von Richard und Allie, versucht herauszufinden, was Richard wirklich plant – und selbst in dieser Gemeinschaft sind sie immer noch einem Vermieter unterstellt. Vermutlich wird es Allies Ziel sein, das zu ändern und das zu behalten, was er hat. Aber zu welchen Kosten?

Quelle : https://www.spoilertv.com/2022/12/the-mosquito-coast-goat-head-taco-review.html

Avatar-Foto

Sylvain Métral

J'adore les séries télévisées et les films. Fan de séries des années 80 au départ et toujours accroc aux séries modernes, ce site est un rêve devenu réalité pour partager ma passion avec les autres. Je travaille sur ce site pour en faire la meilleure ressource de séries télévisées sur le web. Si vous souhaitez contribuer, veuillez me contacter et nous pourrons discuter de la manière dont vous pouvez aider.