Peter Jacksons unglaubliche Reaktion auf Harvey Weinstein wird mit der Zeit noch besser.

Peter Jacksons unglaubliche Reaktion auf Harvey Weinstein wird mit der Zeit noch besser.

Die berühmte Herr der Ringe-Trilogie ist für ihren großen Erfolg und ihre vielen Wendungen bekannt. Aber wussten Sie, dass Regisseur Peter Jackson eine unterschwellige Botschaft in die Filme einbaute, um seine Verachtung für den gestürzten Produzenten Harvey Weinstein zum Ausdruck zu bringen? In diesem Artikel enthüllen wir diese unglaubliche Geschichte, die Jacksons Entschlossenheit zeigt, sich an Weinstein zu rächen. Machen Sie sich bereit, die geheimen Details dieser filmischen Schlacht aufzudecken.

Peter Jackson und Harvey Weinstein: eine turbulente Beziehung

Bevor wir auf die pikanten Details eingehen, müssen wir den Hintergrund dieser Rivalität zwischen Peter Jackson und Harvey Weinstein verstehen. Alles begann damit, dass Jackson 1995 Weinsteins Produktionsfirma Miramax seinen Plan vorschlug, „Der Herr der Ringe“ zu adaptieren. Anstatt die komplette Trilogie, die Jackson im Sinn hatte, zu unterstützen, wollte Weinstein sich mit einem einzigen Film zufrieden geben. Eine Entscheidung, die Jackson sofort verärgerte und das Pulver in Brand setzte.

Laut Jackson selbst drohte Weinstein sogar damit, ihn durch andere Regisseure zu ersetzen. Aber Jackson gab diesem Druck nicht nach und hielt durch. Er bestand darauf, dass er „Herr der Ringe“ nur dann inszenieren werde, wenn er die Möglichkeit habe, die gesamte Geschichte inklusive einer Trilogie zu erzählen. Eine gewagte Position, die sich letztendlich ausgezahlt hat.

Eine Ork-Maske, eine vernichtende Reaktion

Die eigentliche Überraschung kam, als Hauptdarsteller Elijah Wood in einem Podcast enthüllte, dass Peter Jackson absichtlich eine Ork-Maske nach dem Vorbild von Harvey Weinstein geschaffen hatte. Diese Maske war für Jackson eigentlich eine subtile Möglichkeit, seine Verachtung für den gefallenen Produzenten zum Ausdruck zu bringen.

Diese Enthüllung schockierte die Fans und löste viele Diskussionen in den sozialen Medien aus. Einige hatten im Abspann des Herrn der Ringe sogar eine Szene bemerkt, in der wir einen Mann sehen, der gegen zwei riesige Trolle kämpft, die angeblich die Weinstein-Brüder darstellen. Eine zurückhaltende Anspielung auf Jacksons Kampf um die Verwirklichung seiner Vision von „Der Herr der Ringe“.

Eine gelungene Rache

Am Ende gelang es Peter Jackson, seine Vision durchzusetzen und die Trilogie zu verwirklichen, die heute als Meisterwerk des Kinos gilt. Seine Rache an Harvey Weinstein verlief vielleicht still, aber sie ist nicht weniger bedeutsam. Es zeugt von Jacksons Entschlossenheit und Talent als Regisseur.

Diese faszinierende Geschichte zeigt, dass sich auch in der Welt des Kinos Groll und Rivalitäten in Kunstwerke verwandeln können. Der Herr der Ringe wird für immer das Symbol des Sieges der Kreativität über die dunklen Mächte der Filmindustrie bleiben.

Quelle: www.forevergeek.com

Avatar-Foto

Sylvain Métral

J'adore les séries télévisées et les films. Fan de séries des années 80 au départ et toujours accroc aux séries modernes, ce site est un rêve devenu réalité pour partager ma passion avec les autres. Je travaille sur ce site pour en faire la meilleure ressource de séries télévisées sur le web. Si vous souhaitez contribuer, veuillez me contacter et nous pourrons discuter de la manière dont vous pouvez aider.