Pac-12-Rückgang zeigt Apples Desinteresse am Sport

Pac-12-Rückgang zeigt Apples Desinteresse am Sport

Die Schwäche von Apple TV+ als praktikable Option und die mangelnde Eskalation im Sport sind wichtige Medienaspekte in der wechselvollen Geschichte der Erneuerung des College-Footballs. Schauen wir uns das genauer an.

Einführung :
Der Artikel geht auf die Schwächen von Apple TV+ als praktikable Sport-Streaming-Option ein. Er erklärt, wie diese Schwäche bei der Umgestaltung des College-Footballs, insbesondere beim Pac-12, eine Rolle spielte. In diesem Artikel wird auch erläutert, warum es Apple nicht gelungen ist, einen Pac-12-Deal abzuschließen, und es werden Fragen zur Zukunft von Apple im Sportgeschäft gestellt.

1️⃣ Apple war für den Pac-12 keine praktikable Option
Die Pac-12-Teams wollten nicht ausschließlich auf einer Streaming-Plattform übertragen werden. Die Universitätsbehörden scheinen von Apples geplantem Deal überrascht zu sein. Andere Konferenzen wie SEC, Big Ten, Big 12 und ACC sind jedoch hauptsächlich über große Rundfunknetze und Kabelkanäle zugänglich. Daher schien der von Apple vorgeschlagene Deal zu einer mangelnden Sichtbarkeit des Pac-12 zu führen.

2️⃣ Apples Angebot zum Pac-12
Einer der Gründe, warum Konferenzen wollen, dass Apple sich in diesem Sport engagiert, ist die Fülle an finanziellen Mitteln. Allerdings verfügt Apple bei Deals über eine erhebliche Verhandlungsmacht, da Sport nur einen kleinen Teil seines Geschäfts ausmacht. Apples Angebot für den Pac-12 blieb hinter dem Angebot von ESPN und Fox an die Big 12-Universitäten zurück. Wenn Apple mehr angeboten hätte, hätte der Pac-12 vielleicht seine Einheit bewahren können.

3️⃣ Apples Angebot reichte nicht aus, um erfolgreich zu sein
Berichten zufolge bot Apple für jede Schule einen Fünfjahresvertrag mit einer Garantie von 25 Millionen US-Dollar pro Jahr an. In dieser Summe waren jedoch die Produktionskosten für Fußball, Basketball und olympische Sportarten nicht enthalten. Den Universitäten wären daher zusätzliche Kosten entstanden. Letztendlich zogen es einige Pac-12-Teams aus finanziellen und Sichtbarkeitsgründen vor, die Konferenz zu verlassen.

4️⃣ Das MLS-Modell
Apple möchte globale Abonnements für seine Sportdienste entwickeln. Es scheint jedoch unwahrscheinlich, dass Apple in der Lage sein wird, ähnliche Verträge mit den größten Profi- und Amateurligen abzuschließen. Die Aufnahme von Lionel Messi in den MLS-Deal könnte sich positiv auf den 10-Jahres-Deal im Wert von 2,5 Milliarden US-Dollar auswirken. Dieses Modell lässt sich jedoch nicht ohne weiteres auf größere, finanzstarke Ligen übertragen.

5️⃣ Reste
Es scheint, dass die Rundfunksender, insbesondere ESPN und Fox, nicht wirklich daran interessiert waren, MLS und Pac-12 anzubieten. Sie haben einige Teams ausgewählt, andere jedoch weggelassen. Der Pac-12 hat auch einen Fehler begangen, als er den Big 12 erlaubte, vor ihm einen neuen Medienvertrag abzuschließen. Dies führte zu einer Neuorganisation des College-Footballs.

6️⃣ Der Weltmarktführer im Vertrieb
ESPN ist auf der Suche nach einem strategischen Partner und könnte an einem Deal mit Apple zur Ausstrahlung seiner Sportinhalte interessiert sein. Dies würde Apple den Zugriff auf Premium-Sportinhalte ermöglichen und es zu einem wichtigen Player im Bereich Sport-Streaming machen.

7️⃣ Die Bedeutung der NFL
Wenn Apple sich wirklich im Sport engagieren will, ist eine enge Beziehung zur NFL unerlässlich. Die Tatsache, dass Apple keine Einigung über den Vertrieb des Sonntagstickets erzielen konnte und an Google zurückgegeben wurde, zeigte mangelnde Aggressivität von Apple im Sportbereich.

Abschluss :
Apple TV+ ist im Sport derzeit eine schwache und unbestimmte Option. Sein Scheitern, eine Einigung mit dem Pac-12 zu erzielen, war ein wesentlicher Faktor bei der Neugestaltung des College-Footballs. Sollte es Apple jedoch gelingen, eine strategische Partnerschaft mit ESPN aufzubauen und sich die Rechte zur Übertragung großer Sportereignisse zu sichern, könnte es sich als wichtiger Player im Bereich Sport-Streaming etablieren.

Quelle: www.nypost.com

Avatar-Foto

Sylvain Métral

J'adore les séries télévisées et les films. Fan de séries des années 80 au départ et toujours accroc aux séries modernes, ce site est un rêve devenu réalité pour partager ma passion avec les autres. Je travaille sur ce site pour en faire la meilleure ressource de séries télévisées sur le web. Si vous souhaitez contribuer, veuillez me contacter et nous pourrons discuter de la manière dont vous pouvez aider.