Mel Gibson bringt in „The Continental“ Winston und Charon wieder zusammen

Mel Gibson bringt in „The Continental“ Winston und Charon wieder zusammen

Entdecken Sie „The Continental“, das explosive Prequel zur John Wick-Actionfilmreihe. Benannt nach der globalen Hotelkette für Attentäter aus dem Wick-Universum, untersucht diese stilvolle dreiteilige Serie (die wöchentlich als etwa 90-minütige Fernsehfilme ausgestrahlt wird) den brutalen Kampf um die Kontrolle über den Standort New York in den 1970er Jahren.

Adrenalin am Set

„Am Set zu sein war ein Adrenalinstoß“, sagt Regisseur Albert Hughes. Und er hat recht – jede Minute ist aufregend. Der junge Geschäftsmann Winston Scott (Colin Woodell) und sein Bruder Frankie (Ben Robson) stehlen eine alte Münzpresse, mit der die Währung des Assassinen-Universums hergestellt wurde, damit sie ein friedliches Leben mit seiner rebellischen vietnamesischen Frau Yen (Nhung Kate) beginnen können. Cormac (Mel Gibson), der machthungrig gewordene Manager des Continental, und sein fleißiger nigerianischer Assistent Charon (Ayomide Adegun), der ehemalige kriminelle Mentor der Brüder, tun alles, um sie zurückzubekommen.

Die kurvenreiche Reise der Charaktere

Fans der Franchise kennen Winston und Charon als Kriminaldirektor bzw. Concierge des Hotels (in den Filmen Ian McShane und Lance Reddick). Aber es ist ihr kurvenreicher Weg zur Führung – mit atemberaubender Kampfchoreografie, einem pulsierenden 70er-Jahre-Soundtrack und tiefergehenden Erkundungen der menschlichen Psyche als in den Filmen – der hier den Reiz ausmacht.

„Zwei Charaktere mit unterschiedlichem Hintergrund geraten in diese traumatische Situation und müssen sie lösen“, erklärt Hughes. „Winston ist dreist und mutig. Charon ist naiv, will einfach nur ein besseres Leben und steht unter dem Einfluss eines psychotischen Soziopathen.“

Neue Charaktere und Action

Fans des Originals werden den mitfühlenden Killer Wick (Keanu Reeves), ein bloßes Kind in der Disco-Ära, kaum vermissen. Es tauchen auch neue Charaktere auf, darunter viele Frauen, die schwere Lasten verschicken. NYPD-Detektiv KD (Mishel Prada) ist „das Herzstück der Geschichte“, sagt Hughes und fügt hinzu, dass sie und Winston „an diesem Wendepunkt angelangt sind“. Zuvor erschüttern Kugeln, Bomben und die guten alten Karatehiebe den Continental bis ins Mark. Bei diesem Blutbad geben sie der Haushaltsführung besser Trinkgeld.

Die Premiere der Serie „The Continental: From the World of John Wick“ findet am Freitag, den 22. September, auf Peacock statt.

Quelle: www.tvinsider.com

Avatar-Foto

Sylvain Métral

J'adore les séries télévisées et les films. Fan de séries des années 80 au départ et toujours accroc aux séries modernes, ce site est un rêve devenu réalité pour partager ma passion avec les autres. Je travaille sur ce site pour en faire la meilleure ressource de séries télévisées sur le web. Si vous souhaitez contribuer, veuillez me contacter et nous pourrons discuter de la manière dont vous pouvez aider.