John Oliver kritisiert Apple TV+ als „etwas, das man einfach ignorieren kann“: „Wo sich die Prominenten verstecken“

John Oliver kritisiert Apple TV+ als „etwas, das man einfach ignorieren kann“: „Wo sich die Prominenten verstecken“

John Olivers unerwartetes Ziel in der neuesten Folge von „Last Week Tonight“: Apple TV+. Entdecken Sie die Enthüllungen der Show, die Licht auf die Arbeitsbedingungen von Billigläden werfen.

Enthüllungen zu Arbeitsbedingungen

In der Folge der HBO-Late-Night-Serie vom vergangenen Sonntag ging es um die Arbeitsbedingungen in Discountern. Wie Oliver betonte, sind diese Geschäfte oft unterbesetzt, es arbeiten nur ein oder zwei Mitarbeiter gleichzeitig – und diese Mitarbeiter sind oft unterbezahlt und erhalten keine angemessene Unterstützung. Ein Mitarbeiter erzählte, dass die zweite Frage seines Bezirksleiters nach einem bewaffneten Raubüberfall auf sein Geschäft lautete, wann der Mitarbeiter das Geschäft wieder öffnen könne.

Hohn gegenüber Apple TV+

Oliver deutete an, sich über Apple TV+ lustig zu machen, und wies darauf hin, dass Prominente dort Zuflucht suchen, um sich zu verstecken. Er wies darauf hin, dass das Nichtwissen über Octavia Spencers Teilnahme an einer Show auf Apple TV+ zeige, wie unbemerkt diese Plattform bleibe.

Colbert machte letzte Woche auch einen Witz über die Arbeit in China und scherzte, dass Apple „Jon Stewart erneut abgesagt“ habe, und bezog sich damit auf die kürzliche Absage der Serie „The Problem with Jon Stewart“ durch Apple auf der Streaming-Plattform.

Weitere Kritikpunkte und Schlussfolgerungen

Oliver kritisierte schnell sein eigenes Elternnetzwerk, Warner Bros. Entdeckung. Zu Beginn der Folge machte er sich über den CEO von Dollar General, Todd Vasos, lustig, weil er sagte, dass seine Geschäfte trotz des schlechten Wetters „fabelhaft“ liefen.

Schließlich erstreckte sich John Olivers Reaktion auch auf die „And Just Like That“-Reihe von „Sex and the City“ und verdeutlichte die Reaktionen der Fans auf Kim Cattralls Auftritt in einer mit Spannung erwarteten Szene.

Diese Enthüllungen stellen die Arbeitsethik und Transparenz großer Unternehmen in Frage und geben Anlass zu berechtigten Bedenken hinsichtlich der aktuellen Geschäftspraktiken.

Quelle: www.yahoo.com

Avatar-Foto

Sylvain Métral

J'adore les séries télévisées et les films. Fan de séries des années 80 au départ et toujours accroc aux séries modernes, ce site est un rêve devenu réalité pour partager ma passion avec les autres. Je travaille sur ce site pour en faire la meilleure ressource de séries télévisées sur le web. Si vous souhaitez contribuer, veuillez me contacter et nous pourrons discuter de la manière dont vous pouvez aider.