„‚Fleabag‘-Macher diskutieren über BBC-Serie – Deadline“

„‚Fleabag‘-Macher diskutieren über BBC-Serie – Deadline“

Die ausführenden Produzenten von Fleabag, Harry und Jack Williams, haben bekannt gegeben, dass sie mit ihrer kommenden BBC-Serie „Boat Story“ „zu etwas Einfachem und Ursprünglichem zurückkehren“ wollen. Sie glauben, dass es im Zeitalter der Fernsehüberflutung so aussieht, als wäre jede Geschichte bereits erzählt.

Eine Rückkehr zum Wesentlichen

„Boat Story“ besteht aus Schauspielern, mit denen die Williams-Brüder im Laufe der Jahre zusammengearbeitet haben, darunter Daisy Haggard, Paterson Joseph und Joanna Scanlan. Dieser ausgefallene Thriller erzählt die Geschichte von Janet und Samuel, die auf einem Wrack eine Drogenlieferung entdecken und beschließen, sie zu verkaufen. Doch ein Gangster namens „The Tailor“ ist hinter ihnen her.

Jack Williams erklärt: „In einer Zeit, in der es den Anschein hat, als wäre jede Geschichte bereits erzählt worden, wollten wir zu etwas Einfachem und Ursprünglichem zurückkehren und eine moralische Geschichte erzählen.“ Es ist einer der ältesten Handlungsstränge im Buch, die Idee davon, was Menschen tun, wenn sie einen metaphorischen Schatz entdecken.“

Ein eigenartiger Ton

Laut Harry Williams ist diese Serie eine natürliche Erweiterung der beiden jüngsten Serien der Williams-Brüder, „The Tourist“ und „The Missing“, allerdings mit einem noch ausgefalleneren Ton. Die Williams-Brüder haben diesen skurrilen Ruf gepflegt, seit Fleabag, kreiert von Phoebe Waller-Bridge, neue Wege für exzentrischere Fernsehserien beschritt.

„Als wir Fleabag entwickelten, sagten die Entscheidungsträger, es sei etwas anders und seltsam, aber nach ein wenig Überzeugungsarbeit begannen wir zu hören: ‚Können wir so etwas auch anders haben?‘“, erklärt Jack Williams. „Ich denke, das Publikum ist an diesen Humor völlig gewöhnt und ich glaube nicht, dass er jemanden langweilt. In vielerlei Hinsicht eröffnete es neue Möglichkeiten für verschiedene Arten von Serien und Talenten und fiel mit dem Wachstum des Streamings zusammen.“

Eine kreative und universelle Herausforderung

Die Williams-Brüder waren kürzlich an der Produktion von „Boat Story“ beteiligt, was für sie als Regisseure eine Premiere darstellt. Harry Williams stellt klar, dass man wieder nur „das erreichen wird, was angemessen ist“.

Die Finanzierung der Serie erfolgte durch eine Koproduktion mit Amazon Freevee, das die Serie auf seiner Streaming-Plattform in den USA und Deutschland ausstrahlen wird. Die Williams-Brüder glauben, dass diese Wahl den aktuellen Trend bei der Finanzierung von Fernsehserien widerspiegelt.

Sie hoffen, dass Boat Story wie The Tourist ein internationaler Erfolg wird und All3Media dadurch neue Verträge bei Mipcom abschließen kann.

Herausforderungen des globalen Fernsehmarktes

Die Williams-Brüder sind sich bewusst, dass dies eine äußerst heikle Zeit für den weltweiten TV-Serienmarkt ist, die das Ende der Ära des aufgeblähten Fernsehens bedeuten könnte. Jack Williams nennt eine Kombination von Problemen, darunter Konflikte zwischen Streamern und US-Studios, die wirtschaftliche Rezession und steigende Arbeitskosten in Großbritannien.

„Die Studios haben viel Geld verloren und Streamer haben aus steuerlichen Gründen begonnen, Serien abzusagen, die nicht einmal auf DVD zu sehen sind“, fügt er hinzu. „Und die Arbeitskosten im Vereinigten Königreich haben sich in den letzten 18 Monaten verdoppelt. Es scheint schwieriger zu sein, weil wir an riesige Budgets gewöhnt sind, aber es gibt nicht mehr einen Sender, der die gesamte Serie finanziert, sodass es schwieriger wird, Serien im gleichen Umfang wie zuvor zu produzieren.“

Dennoch bleiben die Williams-Brüder optimistisch, dass die Fernsehbranche wie in der Vergangenheit neue Wege finden wird.

„Boat Story“ wird nächstes Jahr ausgestrahlt und ist derzeit bei Mipcom im Angebot. Die Serie wurde von den Williams-Brüdern, die auch als ausführende Produzenten fungieren, unter Mitwirkung von Tommy Bulfin und Nawfal Faizullah für die BBC geschrieben.

Quelle: Deadline.com

Avatar-Foto

Sylvain Métral

J'adore les séries télévisées et les films. Fan de séries des années 80 au départ et toujours accroc aux séries modernes, ce site est un rêve devenu réalité pour partager ma passion avec les autres. Je travaille sur ce site pour en faire la meilleure ressource de séries télévisées sur le web. Si vous souhaitez contribuer, veuillez me contacter et nous pourrons discuter de la manière dont vous pouvez aider.