Disney+: Rückgang der Kundenbindung, Disney- (NYSE:DIS)

Disney+: Rückgang der Kundenbindung, Disney- (NYSE:DIS)

Erfahren Sie, warum sich unsere Meinung zu The Walt Disney Company geändert hat und warum wir Anlegern empfehlen, sich vorerst von der Aktie fernzuhalten.

Ein schwieriges makroökonomisches Umfeld

Die zweite Jahreshälfte wird für Disneys Studios, Parks und Streaming-Unternehmen schwierig. Obwohl das Management den Fokus auf Profitabilität legt, gehen wir nicht davon aus, dass die angekündigte „bedeutungsvolle Transformation“ in naher Zukunft stattfinden wird. Konjunktureller Gegenwind wirkt sich negativ auf die finanzielle Leistung eines Unternehmens aus. In den letzten sechs Monaten hat sich die Aktie schlechter entwickelt als der S&P 500. Da die Performance nachlässt, empfehlen wir den Anlegern, die Finger davon zu lassen und auf eine Verbesserung der makroökonomischen Bedingungen zu warten.

Herausforderungen beim Streaming-Abonnement

Im letzten Quartal verzeichneten die Abonnements von Disney+ zum zweiten Mal in Folge einen unerwarteten Rückgang. Die jüngsten Preiserhöhungen für werbefreie Disney+- und werbefreie Hulu-Abonnements stehen im Widerspruch zur aktuellen Wirtschaftslage und könnten sich negativ auf das Abonnentenwachstum auswirken. In einem zunehmend wettbewerbsintensiven Markt sieht sich Disney der Konkurrenz von Netflix und Warner Bros. ausgesetzt. Discovery, Amazon Prime und Apple TV. Darüber hinaus üben geringere Werbeausgaben in der Unterhaltungs- und Medienbranche zusätzlichen Druck auf Disney aus. Trotz aggressiver Kostensenkungen und verbesserter Rentabilität glauben wir, dass Igers Vision von nachhaltigem Wachstum und Rentabilität in naher Zukunft nicht Wirklichkeit werden wird.

Eine unterdurchschnittliche Bewertung

Die Aktie notiert hinsichtlich Kurs-Gewinn-Verhältnis und Unternehmenswert-Umsatz-Verhältnis deutlich unter dem Durchschnitt ihrer Vergleichsgruppe. Allerdings empfehlen wir Anlegern zum jetzigen Zeitpunkt nicht, die Aktie zu kaufen, da wir kurzfristig keine positive Entwicklung erwarten. Die aktuellen Einstiegspunkte sind nicht günstig und wir gehen nicht davon aus, dass Disney in naher Zukunft eine Outperformance erzielen wird.

Der Wall-Street-Ausblick

Wall-Street-Analysten sind hinsichtlich der Disney-Aktie aufgrund der verbesserten Rentabilität und des Managements unter der Führung von Iger optimistisch. Obwohl wir diesen längerfristigen Optimismus teilen, glauben wir, dass die Aktie kurzfristig eine Underperformance aufweisen wird. Derzeit liegt der Preis der Aktie bei 87 US-Dollar pro Aktie, mit einem Aufwärtspotenzial von 26–27 %, basierend auf den von Analysten festgelegten Kurszielen.

Was tun mit der Aktie?

Wir stufen The Walt Disney Company auf die Empfehlung „Halten“ herab, da wir kurzfristig keine außergewöhnliche Performance erwarten. Aufgrund des schwierigen wirtschaftlichen Umfelds und des verschärften Wettbewerbs wird die Erholung des Unternehmens länger dauern als erwartet. Wir glauben jedoch weiterhin, dass sich Disney im Jahr 2024 erholen wird.

Quelle: lookingalpha.com

Avatar-Foto

Sylvain Métral

J'adore les séries télévisées et les films. Fan de séries des années 80 au départ et toujours accroc aux séries modernes, ce site est un rêve devenu réalité pour partager ma passion avec les autres. Je travaille sur ce site pour en faire la meilleure ressource de séries télévisées sur le web. Si vous souhaitez contribuer, veuillez me contacter et nous pourrons discuter de la manière dont vous pouvez aider.