Die Herausforderung verwandelt das dystopische Drama in einen echten Wettbewerb – ohne den Tod.

Die Herausforderung verwandelt das dystopische Drama in einen echten Wettbewerb – ohne den Tod.

Ist das Spin-off von „Squid Game“ auf Netflix einstimmig?

Das Spin-off der koreanischen Erfolgsserie „Squid Game“ mit dem Titel „Squid Game: The Challenge“ stieß bereits vor seiner Veröffentlichung auf Kritik. Einige haben auf die Ironie hingewiesen, eine Variation der Serie zu schaffen, bei der Teilnehmer ihr Leben riskieren, um an Wettbewerben teilzunehmen, bei denen es um verdrehte und gewalttätige Kinderspiele geht, während die Teilnehmer des Wettbewerbs ihr Leben nicht riskieren. Allerdings löste die Show nach ihrer Veröffentlichung bei vielen Zuschauern zunächst Begeisterung aus.

Ein Wettbewerb unter Hochspannung

Trotz der Kritik einiger, etwa der Ironie, dass die Show aus einer Serie Kapital schlägt, die in antikapitalistischer Kritik verwurzelt ist, sehen Zuschauer, Konkurrenten und Macher „Squid Game: The Challenge“ einfach als eine Form authentischer Unterhaltung. Der Wettbewerb greift viele Elemente von „Squid Game“ auf, von den riesigen Robotern von „Red Light, Green Light“ bis hin zu den Spielen selbst, schließt dabei aber das Risiko des Todes für die Teilnehmer aus.

Moralische Dilemmata hervorgehoben

Die Teilnehmer äußerten auch, dass sie während des Wettbewerbs mit moralischen Dilemmata konfrontiert waren. Bryton Constantin, ein 23-jähriger Teilnehmer, sagte, er müsse seine Komfortzone überschreiten, um zu bekommen, was er wollte, was dazu führte, dass er sich in der Show moralische Fragen stellte. Andere Teilnehmer wiesen auch darauf hin, dass das Thema des rücksichtslosen kapitalistischen Wettbewerbs, das in der ursprünglichen „Squid Game“-Serie hervorgehoben wurde, in ihren eigenen Erfahrungen widerhallte.

Ein Konzept, das kritisiert, aber verteidigt wird

Einige haben Bedenken hinsichtlich des Konzepts des Wettbewerbs geäußert und unter anderem die Möglichkeit, Hunderte von Menschen für Massenunterhaltung zu demütigen, mit einem Preis belegt. Allerdings wurde die Serie von einigen als Gelegenheit verteidigt, über moralische Dilemmata und menschliches Verhalten unter Druck nachzudenken.

Die Sicht der Ersteller

„Squid Game“-Schöpfer Hwang Dong-hyuk brachte seine Gedanken zum Ausdruck, indem er sagte, dass es nicht der beste Ansatz für die Unterhaltungsindustrie sei, die Dinge zu ernst zu nehmen. Auch andere Mitglieder des Teams verteidigten das Konzept der Serie und wiesen darauf hin, dass „Squid Game“ eine Kritik am Kapitalismus sowie am seit der Kindheit in der Gesellschaft verankerten Wettbewerbsverhalten sei, was Reality-Shows interessant mache.

Quelle: www.nbcnews.com

Avatar-Foto

Sylvain Métral

J'adore les séries télévisées et les films. Fan de séries des années 80 au départ et toujours accroc aux séries modernes, ce site est un rêve devenu réalité pour partager ma passion avec les autres. Je travaille sur ce site pour en faire la meilleure ressource de séries télévisées sur le web. Si vous souhaitez contribuer, veuillez me contacter et nous pourrons discuter de la manière dont vous pouvez aider.