Das Finale der „Succession“-Serie dauert 90 Minuten – Vielfalt

Das Finale der „Succession“-Serie dauert 90 Minuten – Vielfalt

Laut einem der wichtigsten Mitglieder des Kreativteams wird das Finale der HBO-Serie „Succession“ 90 Minuten lang sein. In einem Interview am Mittwoch bestätigte der Emmy-Gewinner der Show, Nicholas Britell, diese gemunkelte Laufzeit Vielfalt.

„Es sind 90 Minuten“, sagte Britell. „Es ist eine riesige Folge – wie ein Film.“

Die Folge wird vom ausführenden Produzenten von „Succession“, Mark Mylod, inszeniert und am Sonntag des Memorial-Day-Wochenendes, dem 28. Mai, ausgestrahlt.

Während sonst wenig darüber bekannt ist, was zu erwarten ist, Vielfalt hatte zuvor in einer Titelgeschichte mit HBO-Chef Casey Bloys berichtet, dass der Sender keine Ableger entwickle.

Staffel 4 sah die große Handlung des Todes von Patriarch Logan Roy (Brian Cox), gefolgt von Roman (Kieran Culkin) und Kendall (Jeremy Strong), die „vorläufige“ Co-CEOs von Waystar Royco wurden, wobei Shiv (Sarah Snook) daran beteiligt war Entscheidungsprozess. Der potenzielle Verkauf von Waystar Royco an Lukas Matsson (Alexander Skarsgård) rückt immer näher, provoziert jedoch existenzielle Ängste und familiäre Spaltungen unter den Roy-Kindern, da sie davon ausgehen, wie ihr Leben aussehen wird, wenn der Deal abgeschlossen ist – falls er tatsächlich zustande kommt .

In Bezug auf die Emmys gilt die Show als mit Abstand Spitzenreiter für herausragende Dramaserien – sie wurde bereits zweimal gewonnen – mit Culkin und Strong unter den Favoriten für die Hauptdarsteller. Snook wird zum ersten Mal für die diesjährigen Primetime Emmys in der Kategorie Hauptdarstellerin eingereicht. Die Platzierung von Cox muss noch entschieden werden.

Britell – der 2019 für Original Title Theme Music gewonnen hat – wird für die Emmys-Betrachtung in der Outstanding Music Composition For A Series (Original Dramatic Score) in Frage kommen. Seine Arbeit ist auch in Disney+s „Andor“ zu hören.

„Succession“ wurde von Jesse Armstrong kreiert und erstmals 2018 uraufgeführt. Außerdem spielen Alan Ruck, Matthew Macfadyen, Nicholas Braun und J. Smith-Cameron mit. Zu den ausführenden Produzenten gehören neben Armstrong, der auch als Showrunner fungiert, Adam McKay, Frank Rich, Kevin Messick, Jane Tranter, Mark Mylod, Tony Roche, Scott Ferguson, Jon Brown, Lucy Prebble, Will Tracy und Will Ferrell.

Quelle : https://variety.com/2023/tv/news/succession-series-finale-runtime-90-minutes-long-1235602355/

Avatar-Foto

Sylvain Métral

J'adore les séries télévisées et les films. Fan de séries des années 80 au départ et toujours accroc aux séries modernes, ce site est un rêve devenu réalité pour partager ma passion avec les autres. Je travaille sur ce site pour en faire la meilleure ressource de séries télévisées sur le web. Si vous souhaitez contribuer, veuillez me contacter et nous pourrons discuter de la manière dont vous pouvez aider.