10 TV-Shows basierend auf Videospielen, bewertet laut Kritikern – Insider

9. „Resident Evil: Infinite Darkness“ war eine ungeschickte, ungleichmäßige Version der Zombiespiel-Franchise.

Resident Evil: Unendliche Dunkelheit

Leon S. Kennedy (Nick Apostolides) in Resident Evil: Infinite Darkness.

Netflix


Rotten Tomatoes-Punktzahl: 50%

Zusammenfassung: „Resident Evil: Infinite Darkness“ spielt im Jahr 2006, zwei Jahre nach den Ereignissen im Videospiel „Resident Evil 4“, und folgt Leon Kennedy (Nick Apostolides) bei der Untersuchung einer Sicherheitslücke im Weißen Haus, das von belagert wird Zombies.

Währenddessen erfährt Claire Redfield (Stephanie Panisello) von einem T-Virus-Ausbruch in Penamstan, einem fiktiven Land, das sich vom Bürgerkrieg erholt.

Leon und Claire schließen sich zusammen, um kriminelle Pläne unter den Mitarbeitern des Weißen Hauses aufzudecken und schließlich daran zu arbeiten, die Ausbreitung des T-Virus auf dem ganzen Planeten zu stoppen.

„Es ist kein entscheidender Teil der laufenden Handlung, da die Spiele jetzt eine völlig andere Sache machen und es keinen nützlichen Kontext für die Zukunft der Filme schaffen wird“, schrieb Sam Barsanti von The AV Club, der die Show gab eine C+ Note. „Aber sich von diesen Erwartungen zu befreien, hat zu einer TV-Show geführt, die zwar weit entfernt von einem Meisterwerk ist, aber die meisten Erwartungen an eine Videospieladaption übertrifft.“

Quelle : https://www.insider.com/tv-shows-based-on-video-games-ranked-critics-scores-2023-1

Avatar-Foto

Sylvain Métral

J'adore les séries télévisées et les films. Fan de séries des années 80 au départ et toujours accroc aux séries modernes, ce site est un rêve devenu réalité pour partager ma passion avec les autres. Je travaille sur ce site pour en faire la meilleure ressource de séries télévisées sur le web. Si vous souhaitez contribuer, veuillez me contacter et nous pourrons discuter de la manière dont vous pouvez aider.